Brombachsee könnte olympischer Paddel- Stützpunkt werden

6. Lost Mills vom 15. bis 17.06.2017

Langlau (red). Das 6. Lost Mills wird auch in diesem Jahr mit Spannung erwartet. Vom 15. bis 17.06.2017 trifft sich die Weltelite wieder am Brombachsee. Zwischenzeitlich kommt Lost Mills auf über 10,5 Millionen Aufrufe.

Nach langen Verhandlungen mit dem Präsidenten der Internationalen Kanu Federation ist es dem Team des Lost Mills und des Deutschen SUP Verbandes gelungen, die erste internationale SUP-Regatta mit Unterstützung eines Mitglieds des olympischen Komitees am Brombachsee zu veranstalten. Bis jetzt haben sich bereits über 100 Teilnehmer angemeldet. Spannende Kämpfe werden bei den Frauen erwartet: Sonni Höhnscheid (beste Europäerin) steht dieses Jahr im direkten Duell mit der brasilianischen Meisterin Lena Guimarães Ribeiro. Auch bei den Herren wird es spannende Kämpfe mit den fünf besten Paddlern aus der Südsee (Tahiti) geben. Diese reisen extra 32 Stunden an den Brombachsee, um am Lost Mills teilzunehmen. Auch die Kids-Races mit tollen Sachpreisen werden ein Highlight sein. Um die SUP-Stars durch genügend Zuschauer zu unterstützen, hat der Veranstalter keine Kosten gescheut und verlost während des Events täglich ein SUP-Board im Wert von über 1.000 Euro. Die Gewinnspielkarten können die Gäste ab 12.00 Uhr im Event-Gelände ausfüllen. Während der Siegerehrung werden die Boards dann verlost. Den ganzen Tag über können die neuesten SUP und Kajakprodukte der Markenaussteller getestet werden. Nähere Informationen und das ganze Programm in der nächsten Ausgabe der WochenZeitung und unter www.lostmills.de

WochenZeitung Weißenburg Ausgabe 23 | 7. Juni 2017